Bahnhofsdatenblatt Bf Lauschbach (Thür.)
Zurück zu Personenverkehr Zur Titelseite Vorwärts zu Technik und Aufbau

Güterverkehr:

* Frachtaufkommen:

(durchschnittlich, täglich, Liste bedarf Überarbeitung)
Art Wagenart (UIC) Abgang Empfang GS Rampe Lstr.
Stückgut G 4 4 X - -
Fertige Glaswaren (Wagenladungen) G 0,5 - X X X
Kohle (verschiedene) E, F - 4 - - X
Rohstoffe zur Glasherstellung G, Uc - 2 X X X



* Frachtkunden, Ziel- und Abgangsbahnhöfe

Empfang:

Fracht noch Fracht von Versandbahnhof
Stückgut   Güterabfertigung (Umladung) Saalfeld (S)
Kohle Braunkohle BKK Geiseltal Braunsbedra
  Braunkohlenbriketts BKK Geiseltal Frankleben
    VEB Brikettfabrik Deuben
  Steinkohle Kohlen-Pott AG Gelsenkirchen
Rohstoffe zur Glasproduktion Quarzsand VEB (K) Kaynaer Quarzwerk ?
  Soda ? Bernburg
  Flußspat ? Straßberg
  Pottasche ? ?

Versand:

Fracht noch Fracht an Empfangsbahnhof
Stückgut   Güterabfertigung (Umladung) Saalfeld (S)
Fertige Glaswaren (Wagenladungen)   Versandhaus Quelle Fürth Hgbf



* Lade/-Entladezeiten:

Die Wagenstandszeit beträgt einheitlich 8 Stunden (FREMO-Standard). Es besteht Nachtladebereitschaft.


* Maximal zulässige Anzahl von Frachtanforderungen je Fahrplantag:

Mit örtl. Rangierlok: max. 12 Wagen/Tag
Ohne örtl. Rangierlok: max. 5 Wagen/Tag


Zurück zu Personenverkehr Zur Titelseite Vorwärts zu Technik und Aufbau

Diese Seite wurde erstellt von Mathias König, Stand: 11.01.00