NEWS

zur Homepage der Berufsschule

Pressemeldung des Landratsamtes vom 7. Februar 2007

Berufsschule ehrt ihre besten Absolventen
NÜRNBERGER LAND (lra) – Zum Ausbildungsabschluss der Berufsschule sind 15 junge Männer und Frauen aus dem Landkreis für ihre Bestnoten ausgezeichnet worden; Martin Purucker aus Feucht erhielt für seine Leistung den Staatspreis. Landrat Helmut Reich und Gerhard Krug, Oberstudiendirektor und Leiter der Laufer Berufsschule, überreichten die Urkunden und gratulierten den Absolventen.
An den Abschlussprüfungen hatten 205 Auszubildende teilgenommen, 199 schlossen sie erfolgreich ab. Das sei eine gute Quote, sagte Berufsschul-Chef Krug. 26 Prüflinge bestanden den mittleren Bildungsabschluss der Berufsschule, der gleichwertig mit der mittleren Reife ist.
Der Leiter der Berufsschule gratulierte den Absolventen, ihren stolzen Eltern, Lehrern und Vertretern der ausbildenden Betriebe. In seiner Rede machte er darauf aufmerksam, dass in der heutigen Zeit, in der alles so schnell und hektisch abläuft, es immer wichtiger werde, sich auf das Wesentliche zu besinnen. „Jeder ist einmalig und anders“, rief er den Absolventen zu, „deshalb wünsche ich Ihnen viel Erfolg bei den Planungen für die Zukunft und dass dies immer im Einklang mit Ihrem inneren Wesen geschieht.“
Auch Landrat Reich freute sich mit den Preisträgern: „Sie alle haben bewiesen, dass Sie etwas leisten können und wollen. Sie sind die Hoffnungsträger unserer Zeit!" Aber auch Ausbilder, Lehrer und Eltern hätten einen wichtigen Beitrag geleistet, so Reich. Mit der Abschlussprüfung hätten die Absolventen bereits einen Wendepunkt in ihrem Leben erreicht, jetzt gehe für jeden Einzelnen der Lebenskurs in eine andere Richtung. Der Landrat wies auch die veränderte Situation in der Altersstruktur unserer Gesellschaft hin. Wenn die Entwicklung so weiter gehe, meinte er, dann seien die heutigen Absolventen schon in wenigen Jahren die gesuchtesten Fachkräfte im Land. In diesem Zusammenhang erwähnte der Landrat, dass der Kreistag auch immer die erforderlichen Haushaltsmittel zur Verfügung stelle, damit unsere Schulgebäude und die erforderlichen Unterrichtsmittel dem Stand der Zeit entsprechen. Dies wurde auch bei dem jüngst verabschiedeten Haushalt für 2007 so gehandhabt.
Für die Durchschnittsnote 1,0 im Abschlusszeugnis überreichte Landrat Reich dem Feuchter Martin Purucker den Staatspreis. Der KFZ-Mechatroniker lernte bei der ebenfalls in Feucht ansässigen Firma Häußinger. Ein Sonderpreis des Fördervereins ging an Christine Rieger, die ebenfalls einen Notenschnitt von 1,0 geschafft hat. Die Diepersdorferin machte ihre Ausbildung im Salon Latino-R. Bingold in Lauf.
Weitere neun junge Männer und Frauen erhielten außerdem für ihren guten Notendurchschnitt Buchpreise überreicht:
Silke Ringel aus Burgthann (Bankkauffrau, Raiffeisenbank Feucht), Daniel Adelhardt aus Winkelhaid (Einzelhandelskaufmann, Save Point Feucht), Andreas Crüger aus Leinburg (Mechatroniker, Diehl Stiftung & Co), Dominik Lenk aus Eckental (Werkzeugmechaniker, EuWe Lauf), Michael Fensel ausLauf (Bankkaufmann, Sparkasse Nürnberg), Andreas Paetzolt aus Röthenbach (Industriemechaniker, EMUGE Lauf), Andreas Sperber aus Hersbruck (Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik, Firma Uhl Hersbruck), Stefan Nesbada aus Offenhausen (Mechatroniker, Diehl Stiftung & Co) und Tobias Bergdolt aus Treuchtlichen (Mechatroniker, Diehl Stiftung & Co).

Foto: Häusler: Landratsamt Nürnberger Land  

©Staatliche Berufsschule Nürnberger Land, Lauf a.d.Pegnitz 1998 -2007
Alle Rechte vorbehalten, letzte Änderung:
01.08.07